• Sürtherstr. 86 • D-50996 • Köln (Rodenkirchen)
  • RUF: +49 (0)221/7594971
  • FAX: +49 (0)221/7594973

EVA 16 2.0 SYSTEM

Audio Management

Beschallungssystem zur Signalverarbeitung, zum Anschluss von Endverstärkern und zur Durchschaltung von Lautsprecherlinien.

  • 6 Audioeingänge (4 PRG u. 2 AUX Programmeingänge) pro EVA 16 2.0 Audio-System.
  • 4 unabhängige Audio-Ausgangskanäle zum Anschluss von Endverstärkern (bis zu 500 W/Kanal).
  • Frei wählbare Durchschaltung der Audioeingänge auf die 4 Audio-Ausgangskanäle.
  • Zum Anschluss von 8 Beschallungsbereichen in A/B (16 Lautsprecherkreise).
  • Ausbau zu einem komplexen Beschallungssystem durch integrierte G&M-Schnittstellen.
  • Permanente Überwachung der Leistungsverstärker mittels 22kHz Pilotton.

Bei Ausfall eines Leistungsverstärkers wird dieser automatisch durch einen Havarieverstärker ersetzt.

Permanente, nicht hörbare Funktionsüberwachung der Lautsprecherleitungen (Erdschluss, Kurzschluss, Unterbrechung und Impedanzabweichung), unabhängig von aktivierten Durchsagen. Rückwirkungsfreie Abschaltung bei als kurzgeschlossen erkannten Lautsprecherkreisen.

Permanente Funktionsüberwachung von bis zu 8 anschließbaren digitalen Sprechstellen oder universellen Modulen wie z. B. EVA16 2.0 Fire-Panel.

Fehler werden innerhalb von wenigen Sekunden erkannt, angezeigt und protokolliert (Meldeliste). Mit parametrisierbaren Audiofiltern (Hoch- und Tiefpass).

Kaskadierfähig mit bis zu 9 zusätzlichen EVA16 2.0 S (Audio-Slave-Systeme) und somit auf bis zu 80a/b 100V-Lautsprecherlinien (160 Einzellinien) ausbaufähig.

Mit zusätzlichen Linienerweiterungs-Systemen EVALINE 2.0 (8a/b 100V-Linien-Erweiterung) theoretisch unendlicher Linienausbau möglich.

Wahlweise Nutzung der integrierten 100V- Zonenrelais zur Rufzonenansteuerung.

Möglichkeit von Softwareupdates über PC-Schnittstelle.

Integrierter, überwachter Sprachspeicher für Alarmmeldungen, Aufmerksamkeitssignale und zusätzliche Sprachmeldungen auf SD-Speicherkarte (je 1x pro EVA 16 M Audio-Master-Einheit und EVA 16 S Audio-Slave-Einheit). Verschiedene Gong- und Alarmsignale gemäß DIN VDE 33404, und zusätzliche Sprachinformationen im MP3-Datenformat (128kBit/s bis 256kBit/s; 44kHz; mono); einfaches Aufspielen auf die SD-Speicherkarte möglich. Die SD-Speicherkarte ist Frontseitig (gesichert) angebracht und darf nur durch einen vom Hersteller Gräf & Meyer zertifizierten Systemtechniker bearbeitet oder ausgetauscht werden.



Zur Programmierung der SD-Karte ist kein Spezialprogramm erforderlich.

Die System-Programmierung erfolgt direkt am Gerät über Touchscreen-Monitor/Display oder über einem Standard PC mit einer Terminal-Software.

Möglichkeit des Anschlusses einer I/O-Verteilungsplatine (EVA16 I/O) – über 25pol. DSUB-Kabel und RJ45 CAT-Kabel zum einfachen Anschluss der Systemsprechstellen, der Alarmmelder und der sonstigen Anforderungssignale für die integrierten zusätzlichen Textspeicher.

Überwachung der Mikrofonkapseln und der Anforderungsleitungen der angeschlossenen System-Sprechstellen.

6 Audioeingänge (4 PRG u. 2 AUX Programmeingänge) pro EVA16 2.0 System.

5 Audioausgänge (4 Programm- u. 1 Havarie-Aus.) pro EVA16 2.0 System.

Verteilung der 4 Programmausgänge auf die (max. 8) 100V-Endverstärker.

Integrierter (DSP) Pegelregler für jeden der Programmeingänge. 4 überwachte, anforderbarer

Alarmtexte auf SD-Speicherkarte mit Standardtext-Programmierung.

Interne Fehlerprotokollierung mit Zeitstempel (Uhr).



Interner frontseitiger Monitorlautsprecher zum mithören von ankommender und abgehender Audioprogramme.

Technische Daten:

NF-Eingänge:

  • 4x 0dB; unsymmetrisch (Programm);
  • 2x 0dB unsymmetrisch (angefordert);
  • 2x Feuerwehrmikrofon (500Ohm dynamisch) trafosymmetrisch.
  • NF-Ausgänge: 5x; 0dB (max. +10dB) trafosymmetrisch.

Endverstärker-/Lautsprecherkreise Pilottonmessfrequenz:

  • Lautsprecherkreisüberwachung: 22kHz (permanent, fade IN/ fade OUT);
  • 100V-Relais: Umax. 160V (AC); Imax. 8A (AC);
  • Frontseitiges 4,5" Farb-Touchscreen-Display mit Klartext-Anzeige;
  • Betriebsspannung: 230V (AC) 50-60Hz und 24V (DC); Notstromversorgung über 24V DC; Notstrommanager;
  • Überwachte RS485 Schnittstelle zur Anbindung von Brandmelderzentralen;
  • RS485 Schnittstelle zur Fernwartung/Steuerung über optionales EVA16 IP-Modul via IP (Intranet) oder Ethernet;
  • Leistungsaufnahme 25VAmax;
  • Temperatureinsatzbereich: -5°C bis +55°C;
  • Gehäuse: 19“ Stahlblech; 2HE; schwarz;
  • Zulassungen: Notifiziert nach DIN EN 54-16:2008-06 (Brandmeldeanlagen - Teil 16: Sprachalarmanlagen)
  • Sürtherstr. 86

    D-50996

    Köln

    (Rodenkirchen)

  • RUF: +49 (0)221/7594971
  • FAX: +49 (0)221/7594973